charge@appartment

charge@appartment

Laden Sie in Wohnungswirtschaften und Mehrfamilienhäusern

Stellen Sie Ladenstationen in Parkhäuser, Tiefgaragen und auf Parkplätzen und vermieten diese an Bewohnerinnen und Bewohner. Den Mietpreis können Sie hierfür individuell bestimmen. Des Weiteren sollten Sie überlegen, ob diese als private oder Sharingstellplätze genutzt werden sollen.

Alle Mietparteien werden separat und automatisiert abgerechnet. Falls gewünscht, können die Nutzerinnen und Nutzer Ihre Ladevorgänge in einer App verwalten und einsehen. Zusätzlich kann eine Lademöglichkeit für die Öffentlichkeit in einem bestimmten Zeitraum eingestellt werden.

Was müssen Sie beachten?

Planen Sie vorausschauend und entscheiden Sie sich gezielt am Anfang für die Elektromobilität. So können verzichtbare Nachrüstungskosten durch gezielte Lehrrohr- , Kabelverlegung und Leistungsanpassung vermieden werden.

Mithilfe eines Lastmanagements lassen sich die Ladestationen verwalten, indem die Leistungen der Ladestation auf die Gesamtlast des Hauses angepasst werden. Durch dieses intelligente Laden lassen sich Lastspitzen reduzieren. 

Die Ladestationen müssen eichrechtskonform sein, da mehrere Nutzer auf sie zugreifen und diese benutzen.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine Aufrüstung der Elektroladestationen?

Steigern Sie den Immobilienwert und das Image Ihres Unternehmens, indem Sie zusätzliche Leistungen wie Ladestationen anbieten. Auch wird die Lebensqualität rund um Ihr Gebäude gesteigert, da durch Elektrofahrzeuge die Feinstaubbelastung sinkt und der Lärm reduziert wird. Vorteilhaft ist, dass sich in Zukunft die Fahrverbote verschärfen werden, Elektrofahrzeuge von diesen ausgenommen sind und durch Sie die Mobilität Ihrer potenziellen Mieter gesichert ist. Durch die Möglichkeit der Erweiterung können Sie sich der Nachfrage der Mieter anpassen und erhalten bundeslandabhängige Förderungen.